Städtefahrt des SPD Ortsvereins Alfeld und Röllinghausen nach Frankfurt am Main

 
Foto: OV Alfeld und Röllinghausen

Städtefahrt 2019 des SPD-Ortsvereins Alfeld und Röllinghausen nach Frankfurt am Main

 

Der SPD-Ortsverein Alfeld und Röllinghausen hatte in diesem Jahr zur dreitägigen Städtefahrt nach Frankfurt am Main eingeladen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten bei einer Rundfahrt auf dem größten Flughafen Deutschlands und viertgrößten Europas unter unzähligen anderen beeindruckenden Fliegern das größte Passagierflugzeug der Welt, den Airbus A 380, aus nächster Nähe bewundern.

 

Beim Hessischen Rundfunk gab es unterhaltsame und interessante Einblicke bei Machern und Moderatoren von Radiosendungen und die aufwändige Arbeit mit vielfältigen Techniken und Tricks der Fernsehmacher.

Ein Stadtrundgang machte die unmittelbare und wohl in Deutschland einzigartige Nähe der modernen, schnelllebigen Bankenwelt zur Altstadt auf dem Frankfurter Römerberg deutlich, bei der in der Paulskirche die Geschichte der ersten gewählten deutschen Volksvertreter im Jahr 1848 lebendig wurde.

Auf dem beeindruckenden Hauptfriedhof in Frankfurt fanden sich die einerseits imposanten aber auch teilweise sehr schlichten Gräber vieler bekannten Persönlichkeiten wie etwa Arthur Schopenhauer oder Marcel Reich Ranicki und auch der Verstorbenen, nach denen Wilhelm Busch sich zu den Figuren des Zappelphilipps und der Paulinchen im bekannten Kinderbuch Struwwelpeter inspirieren ließ.

Im Deutschen Filmmuseum beeindruckte die Gruppe der Werdegang von den Anfängen der bewegten Bilder bis zur heutigen Computeranimation ebenso wie die ausgestellten Originalrequisiten vieler bekannter Filme, wie die Blechtrommel, ein Helm von Darth Vader aus den Star Wars Filmen oder ein lebensgroßer Alien.

Bei einer gemächlichen Schifffahrt auf dem Main und dem Ausblick von der Besucherterrasse des 200 Meter hohen Main Towers konnten noch viele weitere Eindrücke dieser vielfältigen Stadt gewonnen werden.

Im Streuobstzentrum MainÄppelHaus auf dem Lohrberg versuchte ein Apfelwein-Kelterer in launiger Runde, mit vielen Informationen und lustigen Anekdoten die Reisenden vom Geschmack des hessisches Nationalgetränks, dem Äppelwoi zu überzeugen.

Den Abschluss der drei Tage bildeten zwei unterhaltsame workshops, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im MainÄppelHaus selber Apfelsenf, Kräuteröle und Blütenzucker herstellten.

 

Bildergalerie mit 12 Bildern
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.